hotline

Kostenlose

Beratung

09227 - 940777

D-Edition

Newsletter

Sei der erste!
Melde dich heute noch an und du erhälst kostenlos per E-Mail Neuigkeiten und Angebote zum Modellbau.

Ja! ich will! arrow

Newsleter

Wartung und Pflege von RC Cars

geschrieben am 23 Dezember 2014

Um die Lebensdauer und die Leistungsfähigkeit von Modellautos möglichst hoch zu halten, sind regelmäßige Wartung und Pflege besonders wichtig. Nach jeder Fahrt sollte das Gefährt auf Schäden untersucht werden, denn die meisten Mängel können durch gute Wartung und Pflege behoben oder sogar verhindert werden. Das Perfekte Zubehör hierfür besteht aus verschiedenen Teilen, die jeder zuhause haben sollte. Ein Glühkerzenschlüssel, der oft den Modellautos beigelegt ist, Inbusschlüssel, Kreuzschlüssel und Kreuzschlitz-Schraubendreher in verschiedenen Größen, Öle, wie Luftfilteröl, After-Run-Öl oder Pflegeöl, Allzweckfett, um Gelenke oder Kugellager zu schmieren, Schraubensicherungslack und einen Pinsel oder eine Zahnbürste.

Die Pflege des Chassis

Oberste Regel ist: Nach jedem Fahren muss das Modellauto gereinigt werden. Perfekt eignen sich Pinsel oder eine Zahnbürste um alle Elemente zu erreichen. Wichtig hierbei ist die gründliche Betrachtung des Fahrzeugs auf Risse oder Brüche und das Überprüfen der Grundfunktionen der beweglichen Teile. Anschließend ist es ratsam die Schrauben genauer zu betrachten und diese gegebenenfalls nachzuziehen oder zu ersetzen. Man sollte immer ein paar passende Schrauben auf Vorrat haben. Um das Lockern von Schrauben zu verhindern empfiehlt sich neben dem zusätzlichen Einsatz von Federringen auch die Verwendung von Schraubensicherheitslack. Genaue Empfehlungen zu Anwendung des Sicherungslacks findet man bei den meisten Herstellern. Kleinere Schäden am Chassis sollten vor der nächsten Fahrt immer behoben werden, da sonst die Gefahr der Entstehung von größeren Schäden besteht. Teile auf die besonders zu achten sind, sind Motorteile, Querlenker, Differenziale und Stoßdämpfer.

Die Wartung des Luftfilters

Der Luftfilter ist ein wichtiges Element um den Motor vor Schmutzpartikeln wie Staub- oder Sandkörnern zu schützen. Deswegen ist eine regelmäßige Säuberung und Wartung unabdinglich. Es empfiehlt sich den Luftfilter nach jeder Fahrt zu reinigen um die Lebensdauer des Motors möglichst hoch zu halten. Um den Luftfilter zu reinigen muss er zunächst in seine Einzelteile zerlegt werden. Die zwei Schaumstofflagen in dem Filter müssen unterschiedlich gereinigt werden. Die Äußere einfach in Spülwasser auswaschen und vollständig, beispielsweise auf der Heizung, trocknen lassen. Die Innere mit etwas Kraftstoff ausspülen und solange ausdrücken bis dieser wieder draußen ist. Danach zusammen mit etwas Luftfilteröl in eine Plastiktüte geben und das Öl gleichmäßig einmassieren. Niemals das Luftfilteröl auf die äußere Schaumstoffschicht geben, da das Öl eine sehr klebrige Konsistenz hat und vor allem feine Partikel auffängt. Der Außenfilter hingegen ist für das Fernhalten von grobem Schmutz verantwortlich.

Der Motor – die richtige Pflege des Herzstücks eines RC Cars

Der Motor kann nach jeder Fahrt mit After-Run-Öl behandelt werden, welches den Motor vor dem aggressiven Nitromethan schützt. Zuerst werden der Tank und die Treibstoffleitungen komplett geleert. Dann wird die Glühkerze aus dem Motor entfernt und der Motor trocken gezogen. Nun wird der Luftfilter entfernt und nur ein Tropfen After-Run-Öl in den Vergaser gegeben. Es darf auf keinen Fall mehr als ein Tropfen sein, da sonst Schäden entstehen können. Danach wird der Motor erneut trockengezogen, um das Öl gut zu verteilen. Anschließend wird die Glühkerze wieder hineingeschraubt und der Luftfilter wieder befestigt.

Andere wichtige Wartungen

Weitere Details auf die geachtet werden sollten sind beispielsweise Batterien und Akkus. Vor jeder Fahrt müssen diese überprüft werden. Auch die Zahnräder am RC Gefährt sollten regelmäßig auf Einstellung und Funktionalität überprüft werden. Bei defekten oder fehlenden Zahnrädern muss die Fahrt unbedingt unterbrochen werden und die Zahnräder repariert oder ersetzt werden.

arrow zurück zum Ratgeber