hotline

Kostenlose

Beratung

09227 - 940777

D-Edition

Newsletter

Sei der erste!
Melde dich heute noch an und du erhälst kostenlos per E-Mail Neuigkeiten und Angebote zum Modellbau.

Ja! ich will! arrow

Newsleter

Fahrverhalten von RC Cars

geschrieben am 31 Oktober 2014

Die Steuerung von RC-Cars stellt sich meist als schwieriger heraus, als es auf den ersten Blick scheinen mag. Besonders Fahranfänger werden hier auf eine harte Probe gestellt. Um sein RC-Car richtig zu beherrschen bedarf es Übung. Darüber hinaus ist das Fahrverhalten von RC-Car zu RC-Car verschieden. Hier finden Sie Tipps und Informationen rund um das Fahrverhalten von RC-Cars: Egal, ob Gründe für und Maßnahmen gegen das Übersteuern oder Untersteuern.

Das Übersteuern von RC-Cars

Als Übersteuerung bezeichnet man den Vorgang, wenn das RC-Car beim Einlenken mit dem Heck in den äußeren Kurvenrand ausbricht. Bei dem Ausbrechen des Hecks ist es meist schwierig die Kontrolle über das RC-Car zu behalten und ein Drehen des Autos ist die Folge. Für Fahranfänger ist dies nur sehr schwierig zu korrigieren, da die Situation nur durch plötzliches Gegenlenken verhindert werden kann.

Faktoren des Übersteuerns

Das Übersteuern kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden. Zum einen spielt die Federung des RC-Cars eine ausschlaggebende Rolle, je nach Einstellung der Front- beziehungsweise Heckfedern kann es zu Übersteuern in den Kurven kommen. Sind die Federn des Hecks zu hart justiert, ist die Gefahr groß, dass das RC-Car in Kurvenlage mit dem Heck ausbricht. Das Gleiche gilt für die Frontfedern – sind diese zu weich eingestellt, kann es ebenso zu übersteuern kommen. Auch ist das Gewicht auf der Hinterachse ein Faktor der zu beachten ist. Ist die Hinterachse des RC-Cars zu schwer erhöht sich das Risiko des Übersteuerns – ähnlich sieht es bei zu viel Vorspur auf der Frontachse aus. Zudem ist die Reifenwahl ein nicht zu vernachlässigender Grund des Übersteuerns. Werden zu breite oder weiche Vorderreifen beziehungsweise zu schmale oder harte Hinterreifen montiert, besteht auch hier die Gefahr, dass das RC-Car in den äußeren Kurvenrand ausbricht und somit übersteuert. Mithilfe der Korrektur dieser Faktoren kann dem Übersteuern vorgebeugt werden.

Das Untersteuern des RC-Cars

Als Untersteuern – nicht zu verwechseln mit dem Übersteuern – versteht man den Moment, wenn das RC-Car in einer Kurve mit der Front in Richtung äußeren Kurvenrand ausbricht. Um die Vorderachse wieder auf die Spur zu bekommen, reicht meistens schon eine simple Drosselung der Geschwindigkeit. Untersteuern ist also selbst für Fahranfänger recht einfach zu korrigieren.

Faktoren des Untersteuerns

Wie auch bei dem Übersteuern, gibt es beim Untersteuern diverse Faktoren die zum Ausbruch der Vorderachse führen können. RC-Car Fahrer sollten vor allem die Federung und die Reifenauswahl beachten. Ist die Federung des Hecks zu weich beziehungsweise die Frontfeder zu hart eingestellt, ist die Gefahr groß, dass man aufgrund von Untersteuern in der Kurve korrigieren muss. Ebenso erhöht eine zu weiche oder zu breite Reifenauswahl für die Hinterräder das Risiko, genauso wie zu harte oder zu dünne Vorderräder. Auch spielt das Gewicht des RC-Car eine Rolle, liegt zu viel Gewicht auf der Vorderachse, kann es auch hier zum Ausbrechen der Vorderachse in der Kurve kommen. Werden diese Faktoren beachtet, kann man das Risiko des Untersteuerns erheblich senken.

arrow zurück zum Ratgeber