hotline

Kostenlose

Beratung

09227 - 940777

D-Edition

Newsletter

Sei der erste!
Melde dich heute noch an und du erhälst kostenlos per E-Mail Neuigkeiten und Angebote zum Modellbau.

Ja! ich will! arrow

Newsleter

Der richtige Umgang mit Akkus

geschrieben am 24 September 2014

Begriffserklärung Lipo Akku

Der Begriff Lipo Akku ist die allgemeine Abkürzung für Lithium Polymer Akku. Darunter versteht man eine spezielle Form eines wiederaufladbaren Energiespeichers, also einem Akku. Der Lipo Akku ist eine spezielle Ausführung des Lithium Ionen Akkus. Bei allen Lipo Akkus besteht die negative Elektrode immer aus Graphit und die positive Elektrode aus einem Lithium Metalloxid. Im Gegensatz zu anderen Akkus ist in diesen Modell kein flüssiges Elektrolyt. Lipo Akkus bestehen aus einer festen oder gelartigen Folie auf Polymerbasis. Ein solcher Akku setzt sich aus vier verschiedenen Komponenten zusammen. Gemeint sind damit 1. die Stromzuführung, 2. die positive Elektrode, 3. das Elektrolyt und 4. die negative Elektrode. Diese Komponenten befinden sich dann als eine Art Schichtfolie im inneren des Lipo Akkus. Diese Schichtfolie ist dann nicht einmal 100 Mikrometer dick. Die Herstellung dieser Akkus gilt im Vergleich zu anderen Modellen als relativ günstig. Es gibt viele verschiedene Bauformen von Lipo Akkus. Die gängigsten Modelle sind gebogene oder gewinkelte Formen und Flachzellen oder Rundzellen. Vor allem im RC Modellbau haben Lipo Akkus alle anderen gängigen Modell fast vollständig abgelöst. Grund dafür ist, dass die Modelle mit dieser Art des Akkus noch leistungsstärker sind. Lipo Akkus können im RC Modellbau sowohl als Senderakku, als Empfängerakku oder als Antriebsakku eingesetzt werden. Ein Lipo Akku hat sehr viele Vorteile gegenüber den anderen Varianten. Sie bestechen aber vor allem durch ihr geringes Gewicht, die kleine Form, das Speichervermögen und die Belastbarkeit.

Welcher Akku eignet sich für welches Modell?

Alle RC Modelle brauchen je nach Antrieb einen anderen Energiespeicher. Alle die als Antrieb einen Elektromotor haben (RC Cars, RC Boote, RC Flugzeuge) brauchen somit auch den passenden Akku zur Energiespeicherung. Generell lässt sich sagen, je leistungsstärker das Modell ist, desto höher sollte auch die Akkukapazität sein. Die im Handel üblichen Akkumodelle haben eine Kapazität von 3.7 Volt, 7.4 Volt, 11.1 Volt, 14.8 Volt, 18.5 Volt oder 22.2 Volt. Bei jedem einzelnen RC Modell ist immer genau vermerkt mit welchem Akku es betrieben werden darf. RC Elektroautos die für Offroad Bereiche gedacht sind und die gängigsten RC Motorräder, sollten mindestens mit 7.4 Volt betrieben werden, damit diese auch ihre volle Leistung entfalten können. RC Helikopter benötigen hingegen schon einen Akku von 11.1 Volt. RC Flugzeuge können ruhig mit 14.8 Volt bis 22.2 Volt betrieben werden.

Die richtige Lagerung von Lipo Akkus

Lipo Akku

Für die kurzfristige Lagerung bzw. den Transport: Da Lipo Akkus sehr empfindlich sind, sollte man diese immer an einem trockenen und kühlen Ort lagern. Die ideale Temperatur für die Aufbewahrung liegen zwischen 8 Grad und 10 Grad. Da diese Akkus als leicht brennbar gelten, muss bei der richtigen Lagerung immer mindestens 3 Meter Abstand zu allen anderen brennbaren Materialien im Raum bestehen. Den Lipo Akku niemals in oder auf brennbaren Materialien aufbewahren.
Für die dauerhafte Lagerung: In diesem Fall gibt es im Handel spezielle Brandschutztaschen für alle Lipo Akkus. Werden diese Akkus über einen längeren Zeitraum gelagert, so sollte diese dann nur mehr rund 66% ihrer Nennkapazität haben. Um eine lange Lebensdauer des Lipo Akkus gewährleisten zu können, sollten diese so oft wie möglich benutzt werden.

Die Ladezeit von Nimh Akkus und Lipo Akkus

Es gibt eine relativ einfache Formel mit der man die Ladezeit eines Akkus ganz einfach berechnen kann und sich somit leichter für eine der beiden Varianten entscheiden kann. Diese Formel setzt sich wie folgt zusammen: Ladezeit = (Kapazität des Akkus in mAh) / (Ladestrom in mA) * 1,3. Da jeder Akku elektrische Arbeit benötigt um sich aufzuladen, wird in der Formel der Multiplikator 1,3 verwendet. Die Kapazität eines jeden Akkus findet man immer auf dessen Vorderseite. Der Ladestrom eines Akkus steht hingegen immer auf der Rückseite. Generell lässt sich aber sagen, dass im Vergleich die Lipo Akkus gegenüber den Nimh Akkus eine geringere Ladezeit und eine höhere Nutzungsdauer aufweisen. NimH Akkus sind gegenüber Lipo Akkus viel empfindlicher wenn es um die Bereiche Überhitzung, Überladung oder falsche Polung geht. Lipo Akkus haben grundsätzlich eine viel höhere Lebensdauer als NimH Akkus.

Die Bedeutung der Kennzeichnung „C“

Diese Kennzeichnung wird in der Fachsprache auch als C Faktor bezeichnet. Dieser Faktor gibt an, welche Kapazität und welche Belastbarkeit ein Lipo Akku hat. Ist ein Akku zum Beispiel mit der Kennzeichnung 2C versehen so bedeutet dies, dass der Akku mit dem zweifachen seiner Kapazität aufgeladen werden darf. Der Buchstabe C gibt also die Höhe des Aufladestromes an. Ein 2C Akku hat also 2000 mAh und darf somit mit 4000 mA bzw. 4A beladen werden. Beim Laden von Lipo Akkus im RC Modellbau werden in der Regel immer niedrigere C Faktoren angezeigt. Diese Akkus sind meist mit der Kennzeichnung 1C oder 2C versehen. Ein mit 1C gekennzeichneter 2000 mAh Lipo Akku wird also mit einem Ladestrom von 2A geladen

arrow zurück zum Ratgeber