hotline

Kostenlose

Beratung

09227 - 940777

D-Edition

Newsletter

Sei der erste!
Melde dich heute noch an und du erhälst kostenlos per E-Mail Neuigkeiten und Angebote zum Modellbau.

Ja! ich will! arrow

Newsleter

Willkommen in der Zukunft – mit den Quadcopter Modellen von D-Edition

geschrieben am 06 Mai 2014

Quadcopter – Definition eines Erfolgsmodells

Unter eingefleischten RC-Freunden sind sie schon länger bekannt, doch nun sind sie in aller Munde und auch Hobbyflieger entdecken ihre Leidenschaft für die sogenannten Quadcopter oder auch Quadrocopter. Doch worum genau handelt es sich bei dieser Art von Drohne?
Der Name des Quadrocopters leitet sich vom lateinischen Wort „quandum“, was Viereck bedeutet und dem griechischen Wort für Flügel „pteron“ ab. Anders als ein RC Heli hat der Quadcopter vier Rotoren, die ihn stabil in der Luft liegen lassen. Neben der Version mit vier gibt es auch die mit sechs Propellern, sogenannte Hexacopter und Versionen mit acht Rotoren, sogenannte Octocopter. Wesentlich populärer als diese sind jedoch die Quadcopter, die allesamt RC-Modelle sind. RC steht für „remote controlled“, was übersetzt ferngesteuert heißt. Diese Drohnen können mit Hilfe einer Fernsteuerung vom Boden aus gelenkt werden.

Quadrocopter – ein Multitalent mit einfacher Handhabung

Ausgestattet mit einer Kamera sind diese Drohnen echte Multitalente. Den Quadrocopter mit Kamera gibt’s im Komplettset, wahlweise kann man sich auch für eine Version ohne sie entscheiden und seine favorisierte Actionkamera zusätzlich erwerben.
Der wohl größte Vorteil der Quadcopter liegt in ihrer Möglichkeit der atemberaubenden Luftaufnahmen. Und das Beste daran, sie sind dank einer App z.B. fürs IPhone sehr leicht zu koordinieren. Die meisten mini Quadrocopter mit Kamera sind mit FPV ausgestattet. First Person View, bedeutet, dass der Quadcopter mithilfe der Kameratechnik wie aus der Perspektive eines Piloten gesteuert wird. Diese Art von Flug wird auch Kameraflug genannt.

Verschiedene Versionen und tolles Zubehör – Quadcopter bei D-Edition

Doch vor der Anschaffung eines solchen Quadcopters lohnt es sich Überlegungen anzustellen, welches denn das jeweils passende Modell ist. Die Entscheidung ob man nun Einsteiger- oder Profimodell der Drohnen kaufen soll, ist nicht nur eine Sache des Geldes, sondern auch der Ansprüche bezüglich der Ausstattung und Fähigkeiten. Zudem stellt sich die Frage ob man sich für ein Quadrocopter Komplettset oder für ein Modell und eine separate Kamera entscheidet. Zudem wird zwischen BNF und RTF Versionen unterschieden. BNF steht für Bind-N-Fly. Bei dieser Version fehlt im Gegensatz zur Ready-to-Fly-Version, die sofort flugbereit ist, eine Fernsteuerung, die noch mit dem Gerät verbunden werden muss.
Zusätzlich zu der großen Auswahl an Quadrocoptern gibt es bei D-Edition auch das passende Zubehör. Es stehen neben einer Kamera inklusive SD-Karte, verschiedenen Akkus, einem Propellerset auch unterschiedliche Funktionseinheiten für den Quadcopter zur Auswahl.

Quadrocopter im Vergleich – verschiedene Modelle bei D-Edition

Doch welche Quadrocopter sind die Besten? Es folgen nun fünf ausgewählte Topmodelle:

Blade 350 QX V2.0 mit SAFE Technologie

Den Blade 350 QX V2.0 mit SAFE Technologie glänzt mit vier 1100 KV Brushless Motoren. Ihn gibt es sowohl in der BNF-, als auch in der RTF- Version. Der einzige Unterschied besteht darin, dass der RTF-Lieferumfang bereits eine Fernsteuerung beinhaltet. Der Blade Quadcopter verfügt über drei verschiedene Flugmodi, welche sowohl Einsteigern die Handhabung erleichtern, als auch Profis wilde Stunts ermöglichen, eine GoPro-Halterung, die abnehmbar ist und eine Smart-Circle-Funktion, die den nötigen Abstand zum Piloten sicherstellt.

DJI Phantom

Der wohl bekannteste und beliebteste unter den Quadrocoptern ist der DJI Phantom. Ihn gibt es mittlerweile in zwei Versionen. Zum einen den DJI Phantom und zum anderen den DJI Phantom 2.
Der Phantom wird RTF geliefert und verfügt über vier DJI 2212 920 KV Motoren. Die Reichweite des DJI Phantom Quadrocopters liegt bei 300 Metern und durch den optionalen 5200mAh Akku sind Flugzeiten von bis zu 30 Minuten möglich.

DJI Phantom 2

Der DJI Phantom 2 ist wiederum in zwei Versionen erhältlich: Phantom 2 und Phantom 2 Vision, welche das absolute Premium-Produkt von DJI darstellt. Mit diesen beiden Quadrocopter-Modellen sind, wie auch mit dem DJI Phantom, unglaubliche Flugzeiten von bis zu 30 Minuten möglich.
Während der Phantom 2 ohne Kamera geliefert wird, beinhaltet der Lieferumfang des DJI Phantom Vision 2 eine 14 Megapixel Kamera, die perfekte Aufnahmen verspricht. Der Vision ist mit FPV ausgestattet, so erlebt der RC-Pilot den Flug des DJI Quadrocopters aus einer ganz neuen Perspektive und ist durch das iOS-Live-Monitoring unmittelbar dabei.

arrow zurück zu den Neuigkeiten